Ist jeder Mensch zu einem gewissen Grad Narzisst, um zu überleben?

Definitiv.

Es beginnt mit einer narzisstischen Phase in der Kindheit und entwickelt sich von dort aus weiter. Einfache Beispiele sind, dass das Kind anfängt “meins”, “ich will” und “ICH” zu schreien. Diese ganz natürliche Entstehung des “Ego”-Selbst und der Versuch, dieses Konstrukt zu stärken, ist die Art und Weise, in der wir mit unserer Umgebung interagieren und unsere Bedürfnisse befriedigen. Ein gewisser Selbstfokus, kombiniert mit einem Maß an Selbstwertgefühl und Durchsetzungsvermögen, um das zu erreichen, was man will, sind entscheidend für ein erfülltes Leben.

Erst wenn Narzissmus von der Realität abgespalten wird und sich mit Trauma und Machtsucht vermischt, wird er zu einem Problem. Diese bösartigeren Ausprägungen des Narzissmus beanspruchen tendenziell die meiste Aufmerksamkeit, weil sie so viel Leid und Schaden anrichten, und sind dafür verantwortlich, dass der Begriff Narzissmus in der gesellschaftlichen Diskussion oft negativ konnotiert ist.

MEHR FRAGEN UND ANTWORTEN

DIESER ARTIKEL GEFÄLLT IHNEN?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
how-to-kill-a-narcissist-german-web

ebook Sonderangebot

€3.99

(GÜLTIG 20-28 MÄRZ)